Konzert mit Musik für Barockcello

PROGRAMM:

Diego Ortiz (1510 - 1570)
Vier Recercade aus ‘Tratado de glosas’, Rom 1553

Marin Marais (1656–1728)
Suite Nr. 4 A-Dur aus 'Pièces a une et a deux violes, Premier Livre', Paris 1686
Prélude – Boutade – Allemande – Double – Courante – Sarabande – Menuet – Rondeau

Silvestro Ganassi (1492-1556)
3 Ricercate
aus ‘Regola Rubertina‘, Venedig 1542/43

Georg Philipp Telemann
(1681-1767)
Fantasien Nr. 2, 6, 11 und 12
aus 'Fantasies pour la Basse de Violle', Hamburg, 1735

Ludwig Frankmar, Barockcello

Ludwig Frankmar (*1960) war in seiner Heimatstadt Malmö Schüler von Guido Vecchi, und war als Orchestermusiker an der Barcelona Oper und als Solocellist der Göteborger Oper tätig, sowie, nach Studien bei Thomas Demenga an der Musikakademie Basel, als Solocellist der Camerata Bern tätig.

Als er 1995 den Orchesterberuf verließ beschäftigte er sich zuerst vor allem mit zeitgenößischer Musik. Kontakte und Zusammenarbeit mit Kirchenmusikern führten ihn zur Alten Musik und zur
historischen Aufführungspraxis. Es folgte ein Barockmusikstudium an der Sweelinckkonservatorium Amsterdam.

Neben Solokonzerten ist er auch Mitglied der Ensemble der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in Berlin-Lankwitz.


Er spielt ein fünfsaitiges Barockcello, gebaut von Louis Guersan (Paris, 1756).

Ort: Pfarrkirche St. Suitbertus, Papenberger Str. 14b, 42853 Remscheid

Zurück