Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach

Passionskonzert in der Stadtkirche Wermelskirchen

Die KANTOREI wird am 21.03.2021 die "Johannes-Passion" BWV 245 von Johann Sebastian Bach in historischer Aufführungspraxis zu Gehör bringen.

"Unmittelbar nach seiner Anstellung als Leipziger Thomaskantor schrieb Bach für die Karwoche des Jahres 1724 die Johannes-Passion, eine von vermutlich fünf Passionen, die er komponiert haben soll – von denen aber nur zwei überliefert sind (die andere ist die fünf Jahre später entstandene Matthäus-Passion). ... Auch wenn die Johannes-Passion mit einem schlichten Choral endet, so bilden doch die beiden Hauptchöre "Herr, unser Herrscher" und "Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine" Anfang und Höhepunkt eines großangelegten orchestral-vokalen Rahmens, in dem Bach seine höchste polyphone Meisterschaft offenbart. Innig-besinnliche Choräle sind in das Passionsgeschehen ebenso verwoben, wie die eindringlichen Arien, welche die biblischen Texte des Johannesevangeliums kommentieren. Barocke musikalische Pracht steht immer im Vordergrund des feierlichen Passionsoratoriums." (Quelle: BR-Klassik)

Mitwirkende: KANTOREI der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen

Elisa Rabanus (Sopran), Dagmar Linde (Alt), Martin Logar (Tenor), N.N. (Bass), Consortium Musica Sacra Köln, Leitung: Kantor Andreas Pumpa

www.kantorei-wermelskirchen.de

Ort: Evangelische Stadtkirche Wermelskirchen

Zurück