Konzert wird verschoben! Ein Deutsches Requiem

Das Konzert wird verschoben! Neuer Termin voraussichtlich im November 2020.

Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45, Fassung für Pianoforte, Harmonium, Pauken, Soli und Chor

Das "Deutsche Requiem" ist das früheste der größeren Chorwerke von Johannes Brahms. Ungewöhnlich ist bei diesem Requiem, dass ihm nicht der Text der lateinischen Totenmesse zu Grunde liegt, sondern von Brahms selbst ausgewählte Bibeltexte zum Thema von Trauer und Tod in deutscher Sprache. Sie zeugen von seiner ungewöhnlichen Kenntnis und Sensibilität in Bezug auf die biblischen Vorlagen.

Die von Johannes Brahms selbst ausgesuchten anrührenden Bibelverse in Zusammenhang mit der ergreifenden Musikkomposition ist einer der Gründe für die ungeheure Wirkung, die das Werk bis heute ausübt.

Mitwirkende: Kammerchor der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen, Veronika Madler (Sopran), Harald Martini (Bariton), Frank Zabel (Pianoforte), Helmut Voß (Harmonium), Guido Pieper (Pauken), Leitung: Kantor Andreas Pumpa

 

 

Ort: Evangelische Stadtkirche Wermelskirchen

Zurück